So bringen Sie Ihre Pflanzen sicher durch den Winter

Wichtig für diesen Winter: Wässern sie Ihre Gartenpflanzen ausreichend!

Haben Sie Ihren Garten schon winterfest gemacht? Bitte beachten Sie noch einen wichtigen Hinweis.

Wir hatten ein extrem trockenes Jahr 2018, was sich nach wie vor bemerkbar macht. Vielen Pflanzen hat das sehr zu schaffen gemacht, die Böden sind vielerorts tiefgründig trocken. Vor allem frisch gepflanzte Gehölze und Stauden benötigen eine ausreichende Wasserversorgung. Und immergrüne Pflanzen erweisen sich als besonders empfindlich. Sie geben auch im Winter über ihre Blätter Wasser ab. Reicht die Zufuhr aus dem Boden nicht aus, vertrocknen sie. Das gilt generell, ist aber für frisch gepflanzte Gehölze besonders gefährlich.

Graben Sie in Ihrem Garten einmal tiefer in die Erde. Selbst wenn der Boden oberflächlich feucht scheint, im entscheidenden Wurzelbereich der Pflanzen herrscht an den meisten Stellen Trockenheit.

Was ist also zu tun?

  1. Wässern Sie vor dem Winter Ihre Pflanzen durchdringend. Das bedeutet, dass der Boden bis in den tieferen Wurzelbereich durchfeuchtet ist.
  2. Haben Sie besonders Ihre Immergrünen über den Winter im Blick. An frostfreien Tagen sind sie für wohldosierte Wassergaben dankbar.
  3. Im Zweifelsfall ist es hilfreich, mit dem Spaten neben der Pflanze (außerhalb des Wurzelbereichs) nachzugraben. So lässt sich die tiefgründige Wasserversorgung im Boden am besten einschätzen.

PS: Auf dem Bild sieht man, welche tollen Gebilde entstehen können, wenn über Nacht der Frost in die Beregnung kommt.